5 x Gold & 2 x Bronze bei ÖM

02.11.2013 20:00

Die heurigen Staats- und Österreichischen Meisterschaften im Taekwondo Zweikampf wurden dieses Jahr in der Bundeshauptstadt ausgetragen. Der TKD Club RRB Fieberbrunn, unter der Leitung von Devid und Vereinsobmann Martin, entsandte 7 Athleten und durfte sich über 5 x Gold und 2 x Bronze freuen.

Ein gelungenes Comeback nach langer Verletzungspause feierte Schönegger Christina in der Damenklasse. Nach klaren Siegen in den Vorrunden traf sie im Finale auf die Nationalteamkämpferin Biricz Bianca (KSV Atalar) aus Innsbruck. In einem spannenden Finale, in dem sich beide Kämpferinnen nichts schenkten, setze sich Christina mit souveräner Technik und Taktik durch und verteidigt erfolgreich ihren Titel.

Seinen ersten Staatsmeistertitel feierte Andric Andreas (Herren, LK I), der seine gewohnte Schnelligkeit zur Geltung brachte und ebenfalls seine Vorrundenkämpfe klar dominierte. Erst im Finale forderte ihn sein Gegner aus Vorarlberg - Christian Leeb (TKD Scorpions) - richtig und so musste Andi beim Endstand von 5:5 in die Entscheidungsrunde, welche er durch Nervenstärke und ungebrochenen Siegeswillen für sich entscheiden konnte.

Baumann David (Kadetten, LK I) traf im Finale auf den EM-Starter aus Wien und unterstrich seine unglaubliche Form. Dem äußerst aggressiven Kampfstil von David hatte sein Gegenüber nichts entgegen zu setzen und David gewann klar mit 10:5.

Ebenfalls die Goldmedaille sicherte sich Stöckl Anna-Lena (Kadetten, LK I), welche aufgrund mangelnder Gegnerinnen in der nächsthöheren Gewichtsklasse startete. Anna-Lena zeigte auch hier ihre gewohnte Leistung und setzte sich mit guten Techniken im Finale mit 5:1 durch.

Die 5. Golemedallie für den TKD Club RRB Fieberbrunn sicherte sich Christina Pali (Kadetten, LK II). Im Finalkampf gegen die Sportlerin aus Innsbruck (TWS) ließ Christina nichts anbrennen und ließ der Gegnerin keine Chance. Immer wieder griff Christina mit schnellen Mehrfachaktionen Richtung Kopf ihrer Gegnerin und wurde mit Punkten belohnt. Aufgrund ihrer großen Überlegenheit fand der Kampf nach Ende der 2. Runde sein Ende.

In der Klasse Herren -68kg sicherte sich Mauracher Daniel mit einem 15:10 Vorrundensieg den Einzug ins Halbfinale und musste sich nur dem späteren Sieger und Nationalteamkämpfer aus Innsbruck, Enes Acikel (KSV Atalar), geschlagen geben. Somit Platz 3 für Daniel.

Mit einer weiteren Bronzemedaille rundete Hagale Alexander das Spitzenergebnis der Fieberbrunner ab.

In der Gesamtwertung wurde der TKD Club RRB Fieberbrunn mit Platz 6 belohnt. In der Wertung Leistungsklasse I schaffte das kleine Team mit 5 Athleten den sensationellen 3. Platz.

Devid zeigte sich über die Entwicklung seiner Sportler hoch erfreut. Speziell in den Bereichen Ausdauer, Schnelligkeit, Technik und Taktik waren die Fieberbrunner Athleten wieder überragend.

Das erfolgreiche Kampfteam des TKD Clubs RRB Fieberbrunn mit ihren Trainern Devid und Martin.

Zurück

Durchsuchen

© 2013 Alle Rechte vorbehalten.