7 Medaillen in Tschechien

12.12.2015 08:00

12 Nationen waren beim INT. CHRISTMAS TOURNAMENT in Tschechien vertreten, ein willkommener Saisonabschluss und ein letzter Test für die Bestimmung des weiteren Trainingsaufbaus im Trainingscamp Anfang Jänner. Betreut wurden die Fieberbrunner Athleten unter anderm von Devid.
Leider kampflos musste unser BERNIE die Goldmedaille entgegennehmen, der sich sehr hart im Training eingesetzt hatte, um in Topform sein letztes Juniorenjahr zu beschliessen. Wir hoffen, dass er auch bei den Senioren den Anschluss finden wird, mit seinem Einsatz dürfte das auch gelingen.
Die erste von 3 Bronzemedaillen holte ALEX, der in dieser Gewichtsklasse noch an Grösse zulegen muss - obwohl er sehr gut gekämpft hatte, konnte er gegen den langen Tschechen im Semifinale einfach kaum punkten. Einen ganz starken Tag hatte auch DANI, der gegen seinen Semifinalgegner zuletzt in Bratislava noch mit 0:12 verloren hatte und diesmal mit 13:13 ins sudden death kam, dort aber leider mit 2 Verwarnungen unterlag. Von einer beginnenden Erkältung geplagt und nach ihrer langen und sehr intensiven Saison ohne Sommerpause (Nationalteameinsätze) verständlicherweise ausgelaugt, konnte auch ANNA-LENA die Semifinalhürde gegen Kroatien nicht mehr überspringen und holte ebenfalls Bronze.
Auch ANDI kämpfte mit einer starken Verkühlung, konnte sich aber klar ins Semifinale fighten und gab alles bis zum 7:7 Endstand - im sudden death war er dann körperlich und mental wegen der Atemprobleme unterlegen, holte aber verdient Silber.
Ein Fieberbrunner Finale gab es bei den Juniorinnen: CHRISTINA P. besiegte im Semifinale die Schwedin mit einer starken ersten Runde, um im Finale auf CHRISTINA E. zu treffen. Die beiden schenkten sich nichts und bei ihrem Wiedereinstieg gab auch CHRISTINA E. alles, musste sich aber der Routine der Vereinskollegin beugen - damit Silber für ERHART und Gold für PALI CHRISTINA.

Bild: Fieberbrunns Wettkampfelite mit Devid

 

Zurück

Durchsuchen

© 2013 Alle Rechte vorbehalten.