Austrian Open G1 Weltranglistenturnier

03.06.2016 08:00

1200 Teilnehmer aus 53 Nationen starteten beim Weltranglistenturnier in Innsbruck und nach der Nullnummer im Vorjahr lief es für die von Devid betreuten Sportler zwar besser, wenn auch nicht optimal:

Einen mühevollen 19:18-Sieg erkämpfte sich Andreas Andric, ehe er in der 2.Runde gegen die Nr. 1 des Turniers zwar besser kämpfte, aber nicht gewinnen konnte.

David Baumann kam mit einem klaren 12:0 in Runde 2, kam aber mit dem unorthodoxen Kampfstil seines ungarischen Gegeners nicht klar und schied mit einem 0:2 aus dem Turnier.

Anna-Lena Stöckel konnte nach langer Verletzungspause wieder aufzeigen und ihren ersten Kampf gewinnen. Gegen die spätere Zweitplatzierte aus Kroatien kämpfte sie sich auf 5:6 heran, ehe ein Infightkopftreffer das Aus bedeutete.

Daniel Mauracher kam gegen den Holländer leider nicht auf Hochtouren, vor allem die etwas unpräzisen Kicks kosteten ihn den Kampfsieg und er musste sich ebenso wie der an diesem Tag kraftlos agierende Alexander Hagale nach dem ersten Kampf verabschieden.

Christina Pali konnte diesmal, aufgrund kurzfristiger Erkrankung, nicht auf Medaillienjagd gehen.

Trotzdem zeigte sich Devid zuversichtlich für die kommenden Aufgaben beim Weltranglistenturnier in Luxenburg und den europäischen Universtitätsspielen in Kroatien.


Andreas Andric im Angriff


Zurück

Durchsuchen

© 2013 Alle Rechte vorbehalten.