Silber auf Weltebene/G2

16.03.2014 20:00

Vom 15.03 - 16.03. 2014 fanden die 41. Lotto Taekwondo Dutch Open, welche den Status eines G2 Weltranglistenturnieres innehatten, statt. Dementsprechend war auch das Teilnehmerfeld von knapp 1400 Atlethen aus aller Welt (u.a. USA, Iran, Somalia, Australien, Brasilien u.v.m) und es wimmelte regelrecht von Olympiasiegern, Weltmeistern, Asien-  und Europameistern u.v.m.

Knapp die Hälfte der teilnehmenden Sportlern kamen mit ihren Nationalteams angereist und sind Profiathleten. Unter anderem vertreten war die erfolgreichste Sportfamilie - sportartübergreifend - der Welt: Steven Lopez, Mark Lopez, Diana Lopez - alle u.a. Weltmeister sowie ihr ältester Brunder und Chefcoach der USA Jean Lopez.

Devid war mit zwei Fieberbrunner Athleten, Anna-Lena Stöckl und David Baumann, auf Weltebene vertreten.

Anna-Lena startete am Samstag als erste in den Wettkampftag und bekam mit Berg Jakobsen Eirin, eine sehr erfahrene und äußerste erfolgreiche Gegnerin aus Norwegen.

Beherzt kämpfte Anna-Lena, welche bei den Juniorinnen ihr Debüt auf Weltebene feierte, gegen die WM-Teilnehmerin von 2012 sowie 3fache Goldmedalliengewinnerin von Europa A/G Turnieren, musste sich jedoch geschlagen geben und schied in Runde 1 aus. Trotz der Niederlage ist Coach Devid mit der Kampfleistung seines Schützlings zufrieden und stellte noch vor Ort die Weichen für die nächsten Trainingseinheiten um bereits bei der Austrian Open/G1 ein weiterkommen zu ermöglichen.

David traf im Viertelfinale auf den amtierenden deutschen Kadettenmeister, Sela Lukas, und die beiden lieferten sich einen äusserst sehenswerten Kampf, den der amtierende österreichische und tiroler Meister mit 4:2 für sich entscheiden konnte.

Im Halbinale trat David gegen einen deutschen Landeskadersportler aus Nordrein-Westfalen an und auch hier behielt der Fieberbrunner mit 6:3 die Oberhand.

Velickovic Velimir aus Serbien, Teilnehmer der Kadetten-Europameisterschaften 2013, hieß Davids Finalgegner. Das Finale wurde von beiden Seiten durch taktische Feinheiten geführt. David konnte einen 0:2 Rückstand noch aufholen und sogar 5 Sekunden vor Schluss das wichtige 3:2 erzielen. Mit der letzten Sekunde jedoch erzielte Velickovic einen Kopftreffer und gewann knapp mit 3:5.

Mit diesem 2. Platz sicherte sich David nicht nur seinen Anspruch auf die heuer stattfindenenden Kadettenweltmeisterschaften, sondern ergatterte das einzige Edelmetall für Österreich.

  v.r.n.l. Silbermedalliengewinner David mit Coach Devid und Anna-Lena

 David und Anna-Lena mit Servet Tazegül (Türkei) - Goldmedalliengewinnder der olympischen Spiele in London 2014 sowie Weltmeister 2011 und Europameister 2010,2012 - im Hintergrund Tahir Gülec (Deutschland) - amtierender Weltmeister...

 ...und hier mit dem erfolgreichsten TKD Kampfer der Geschichte Steven Lopez (USA) - Weltmeister 2001,2003,2005,2007,2009 sowie 2facher Goldmedallien Gewinner der olympischen Spiele 2000,2004 u.v.m.

 

Zurück

Durchsuchen

© 2013 Alle Rechte vorbehalten.